Polarisierende Gläser

Eine nicht zu unterschätzende Gefahr

Jedem Autofahrer ist es schon passiert:
man biegt ab, und plötzlich fährt man wie „im Blindflug“ gegen stark blendendes Sonnenlicht. Das Statistische Bundesamt/Wiesbaden weist darauf hin, dass sich 2003 insgesamt 4897 Unfälle aufgrund von Witterungseinflüssen ereignet haben. 65% der Unfälle passierten durch blendende Sonnenstrahlen und nur 12.5% der Unfälle waren auf Regen, Hagel und Schneegestöber zurückzuführen.

Bei waagerechtem Auftreffen von Sonnenlicht auf Oberflächen wie Wasser, regennasse Straßen oder Ähnlichem, kommt es zu extremen Blendeffekten. Ein senkrecht zur Lichtquelle liegender Polarisationsfilter, absorbiert die Blendung und verbessert dadurch die Sehfähigkeit des Trägers erheblich Ein normales Sonnenschutzglas verdunkelt nur das Licht, verhindert aber nicht die Blendung bei extremen Lichtverhältnissen. Nur durch polarisierende Sonnenschutzgläser wird diese einzigartige Wirkung erreicht.

Mit polarisierenden Gläsern erreicht man ein echtes Seherlebnis für Autofahrer, Wassersportler oder auch Skifahrer, die ihre Augen mit polarisierenden Gläsern besser vor dem intensiven Sonnenlicht schützen als mit jedem anderem Sonnenschutzglas und auch noch das weiße Einerlei der Skipiste viel besser sehen können.

Polarisierende Gläser versprechen Seherlebnis pur für jedermann!

Augenoptiker Tange Brillen & Mehr bietet Ihnen polarisierende Sonnenschutzgläser in drei unterschiedlichen Farben und natürlich in Ihrer Glasstärke als Einstärken- oder Gleitsichtglas an.

Durch ein spezielles Demonstrationsgerät können wir Ihnen die Einzigartigkeit von Polarisation mit kontrastreicherem Sehen, sowie besserer Farb- und Tiefenwahrnehmung vorführen.

Autoverkehr mit Blendung

Blendung durch die Sonne im Straßenverkehr.

Besseres Sehen 

Besseres Sehen durch die Windschutzscheibe.

 

Drivewear im Vergleich

2 Bilder aus dem Freizeitbereich im Vergleich.

 

 

tamaris

FINDEN SIE UNS BEI FACEBOOK!

facebook.com/tangebrillen

JOOP!

Aktuelle Brillenmode

levis1000_1102.jpg